Botschaft der Republik Slowenien Wien /Politische Beziehungen /

Politische Beziehungen zwischen der Republik Slowenien und der Republik Österreich

Die Republik Österreich erkannte Slowenien am 15. Januar 1992 als selbstständigen Staat an. Noch am selben Tag nahmen die zwei Staaten die diplomatischen Beziehungen auf. 1992 eröffnete Slowenien eine Botschaft in Wien und ein Generalkonsulat in Klagenfurt.

Die Beziehungen zwischen den zwei Staaten zeichnen sich durch eine sehr intensive, freundschaftliche und vielfältige nachbarschaftliche Partnerschaft in zahlreichen Bereichen aus (Inneres und polizeiliche Zusammenarbeit, konsularische Angelegenheiten, regionale Initiativen, wirtschaftliche und militärische Zusammenarbeit, humanitäre Entwicklungsprojekte, multilaterale Foren), in welchen beide Staaten außenpolitischen Ziele von gemeinsamem Interesse umsetzen. Die guten zwischenstaatlichen Beziehungen werden zudem durch zahlreiche und regelmäßige Besuche, auch auf höchster politischer Ebene, untermauert.

Wichtige Bedeutung im Bereich der bilateralen Zusammenarbeit kommt der slowenischen Minderheit in Österreich zu. Zu sämtlichen offenen Minderheitsfragen führen die zwei Staaten einen regelmäßigen Dialog.

Nützliche Links

• Präsident der Republik Slowenien (http://www.up-rs.si)
• Regierung der Republik Slowenien (http://www.vlada.si)
• Ministerium für auswärtige Angelegenheiten der Republik Slowenien (http://www.mzz.gov.si)
• Amt der Regierung für Kommunikation (http://www.ukom.gov.si)
• Bundespräsident der Republik Österreich (http://www.hofburg.at)
• Bundeskanzleramt (http://www.bka.gv.at)
• Bundesministerium für europäische und internationale Angelegenheiten der Republik Österreich (http://www.bmeia.gv.at)